« zur Startseite

Kinder von 3 bis 7 Jahren

Kita, Kiga – alles klar?

Für Kinder im Vorschulalter gibt es im Prinzip zwei institutionelle Betreuungsangebote, die Eltern wahrnehmen können. Der Kindergarten bietet eine Teilzeit- und die Kindertagesstätte eine Ganztagsbetreuung an. Was passt zu Ihrem Kind?

Kita, Betreuungsform, Kindergarten, Kind, 3 bis 7

Kinder wollen lernen. Dafür brauchen sie den Kontakt zu Gleichaltrigen, aber auch zu Erwachsenen. Gerade in Ein-Kind-Familien kann der Austausch mit Altersgenossen zu kurz kommen. Um dem Kind eine altersgerechte Förderung und Entwicklung zukommen zu lassen, sollte eine Betreuungsform gewählt werden, die sowohl den Kindes- als auch den Elterninteressen entspricht. Vor allem berufstätige oder alleinerziehende Eltern sind auf eine Betreuung außerhalb der Familie angewiesen.
Wer nicht die Großeltern oder Ersatzomas beauftragen, eine Tagesmutter beschäftigen oder ein Au-pair einstellen kann / will oder nicht über ein privates Betreuungsnetzwerk verfügt, der kann in der Regel zwischen Kindergarten (Kiga) und Kindertagesstätte (Kita) entscheiden, denn für Eltern von Kindern zwischen drei und sechs Jahren besteht ein Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz von mindestens vier Stunden pro Tag.

Kita vs. Kiga

Rein formal lassen sich Kita und Kindergarten durch die Länge der Betreuungszeiten differenzieren. Eine Kita bietet eine Ganztagsbetreuung vom frühen Morgen bis zum Nachmittag (maximal zehn Stunden) an, wobei innerhalb einer Kita verschiedene Formen existieren und Altersstufen betreut werden können: Kinderkrippe, Kindergarten und Schulhort.
Ein Kindergarten beschränkt sich in der Regel auf eine Teilzeitbetreuung (maximal sechs Stunden), die entweder vormittags oder nachmittags stattfindet. Manch ein Kindergarten ermöglicht auch eine stundenweise Betreuung (Halbtagsbetreuung bis maximal vier Stunden) oder ein verlängertes Vormittagsangebot, das den Kindern ermöglicht, bis nach dem Mittagessen im Kindergarten zu bleiben. Daneben gibt es auch Ganztagskindergärten.

1 | 2 | >>

Ähnliche Themen

News und Aktuelles

  • Der Natur ganz nah: Kita im Wald soll Kinder abhärten

    Über Stock und Stein egal bei welchem Wetter: Die Kita „Arche Noah“ in Eberswalde bei Berlin setzt auf frischen Wind statt Heizungsluft. Die 25 Kinder der Waldgruppe verbringen bis zu drei Stunden täglich im benachbarten Wald – mit positivem Ergebnis.

  • Hamburg bald ohne Vorschulen?

    Der Hamburger Senat will die Konkurrenz zwischen Kita und Vorschule beenden. Derzeit berät eine Arbeitsgruppe über die Zukunft der Vorschule in der Hansestadt.

  • Ausbau der Kinderbetreuung ist unterfinanziert

    Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Kita oder bei einer Tagesmutter soll allen Kindern unter drei Jahren bis 2013 eingeräumt werden. Doch Zweifel an der Umsetzung werden in der letzten Zeit lauter.

Weitere News im Archiv »

Kita des Monats

Ort: Rosengarten, Niedersachsen

Motto: "Gebt den Kindern die Natur, so benutzen sie ihren Fantasie", ganzheitliche Harmonisierung durch die Natur

Schwerpunkt: Pädagogische Arbeit im Wald

Alle Details »