« zur Startseite

Schulkinder bis 12 Jahre

Das Schulhort – zwischen Lernen und Spielen

Kinder, die in ein Hort gehen, benötigen eine Betreuung vor, aber vor allem nach der Schule. Die Eltern sind meistens berufstätig. Im Hort können die Kinder unter pädagogischer Aufsicht ihre Hausaufgaben machen, bekommen zu essen und können spielen.

Kita, Betreuungsform, Hort, Kind, bis 12

Sind die Eltern berufstätig, studieren oder sind anderweitig verpflichtet oder verhindert, kann die Betreuung in einem Hort eine gute und sinnvolle Alternative darstellen. Das Kind wird nach der Schule, in einigen Fällen auch vor der Schule, betreut, gefördert und unterstützt. Die konkreten Betreuungszeiten können regional ganz unterschiedlich sein. Für den Besuch des Hortes wird ein Elternbeitrag gezahlt. Private Betreuungsformen wie die Großeltern, eine Tagesmutter, ein Au-pair oder ein privates Netzwerk sind auch in der Betreuung von Schulkindern möglich. Was zu Ihrem Kind passt sollten Sie zusammen entscheiden.

Schulkinder bis zwölf werden im Hort betreut

Der Schulhort oder einfach nur Hort ist eine pädagogische Einrichtung der Kindertagesbetreuung. Als Teil der Jugendhilfe verfolgt der Hort einen sozialpädagogischen Ansatz und einen Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsauftrag. Das Personal in einem Hort setzt sich aus ausgebildeten Erziehern und Sozialpädagogen zusammen. Die einzelnen Kommunen sind verpflichtet, schulpflichtigen Kindern bis 14 Jahre ein bedarfsgerechtes Betreuungsangebot zu gewähren.
Weitere Betreuungsformen von Schulkindern sind Schulkinderhäuser oder pädagogisch betreute Mittagstische, Musikschulen, Sportvereine, Freizeit- und Kulturangebote.

1 | 2 | >>

News und Aktuelles

  • Der Natur ganz nah: Kita im Wald soll Kinder abhärten

    Über Stock und Stein egal bei welchem Wetter: Die Kita „Arche Noah“ in Eberswalde bei Berlin setzt auf frischen Wind statt Heizungsluft. Die 25 Kinder der Waldgruppe verbringen bis zu drei Stunden täglich im benachbarten Wald – mit positivem Ergebnis.

  • Hamburg bald ohne Vorschulen?

    Der Hamburger Senat will die Konkurrenz zwischen Kita und Vorschule beenden. Derzeit berät eine Arbeitsgruppe über die Zukunft der Vorschule in der Hansestadt.

  • Ausbau der Kinderbetreuung ist unterfinanziert

    Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Kita oder bei einer Tagesmutter soll allen Kindern unter drei Jahren bis 2013 eingeräumt werden. Doch Zweifel an der Umsetzung werden in der letzten Zeit lauter.

Weitere News im Archiv »

Kita des Monats

Ort: Rosengarten, Niedersachsen

Motto: "Gebt den Kindern die Natur, so benutzen sie ihren Fantasie", ganzheitliche Harmonisierung durch die Natur

Schwerpunkt: Pädagogische Arbeit im Wald

Alle Details »